Der letzte Long Jog vor dem Wettkampf - Marathon Ernährungscoach Teil 8

Für alle die beim Marathon antreten sind 2,5 bis 3 Stunden Dauer sinnvoll. Doch gegen Ende der Einheit sollten alle das Tempo deutlich erhöhen – und zwar auf die geplante Renn-Pace!“ Halbmarathoniken auf den letzten drei Kilometern dieser Trainingseinheit und Marathoniken auf den letzten 5 bis 6 Kilometern. Dieser kleine Trainingsanreiz am Ende der Einheit soll schon ein Gefühl für das höhere Renntempo vermitteln.

Damit ist das Grundlagenausdauertraining für den Marathon abgeschlossen! Nach dem Ende des long-jogs startet sofort die Phase der Regeneration mit den bewährten BCAA-Kapseln von Peeroton und einem Recovery Eiweiß-Shake, der die Muskeln pflegt und aufbaut.

Immunsystem stärken – gerade jetzt!
Nichts ist ärgerlicher als sich in der letzten Phase der Vorbereitung noch einen Infekt oder eine Verkühlung einzufangen. Direkt nach dem long-jog ist das Risiko dafür am höchsten! „Das Immunsystem ist durch die Verbrennung von Kohlenhydraten kurzfristig geschwächt. In dieser sogenannten open-window-Phase empfehle ich als Arzt die Kohlenhydratspeicher durch ein hochenergetisches Sportgetränk rasch wieder aufzufüllen, das bringt das Immunsystem wieder auf Touren!“

Weitere Tipps zur Minimierung des Erkältungsrisikos: Nach dem Sport sofort warm anziehen und nicht lange im Freien herumstehen. Stretching und Entspannungsübung nach dem long-jog daher lieber indoor erledigen!

Das Immunsystem lässt sich natürlich auch im Alltag unterstützen: durch ausgewogene frische Ernährung einerseits und durch die gezielte Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen mit Peeroton-Sportnahrung auf der anderen Seite.

Das nächste Mal melden wir uns mit Tipps zum Carbo-Loading! So lädst Du Deine Energiespeicher auf das Maximum auf!