FITNESSTALK TEIL 2: Boxen verlangt Kraft und Ausdauer

MIT MARCOS NADER ÖSTERREICHS SPITZENBOXER

Marcos, was hat Dich motiviert, wieder in den Ring zu steigen?
Eigentlich war ich nie weg. Täglich habe ich im Boxclub Bounce mein Wissen und meine Erfahrung weitergegeben. Nachdem ich meine langwierige Ellbogen-Verletzung endlich ausgeheilt hatte, begann ich wieder intensiver zu trainieren. Jetzt freue ich mich aufs Comeback in der Bounce Fight Night am 7. April in der Albert Schultz Halle in Wien.


Welche Rolle spielt Ernährung im Boxsport?
Boxtraining ist das intensivste Workout, das es gibt. Auch Hobbysportler verbrauchen 1200 Kalorien pro Stunde. In der Wettkampf-Vorbereitung ist es noch intensiver. Ich benötige vorm Training BCAAs sowie nach dem Training einen Recovery Shake wie das tägliche Brot.

Wie schwierig ist es, mit dem richtigen Gewicht in den Ring zu steigen?
Es ist nicht ungewöhnlich, bis zu vier Kilogramm in einer Woche abzunehmen, um die Abwaage zu schaffen. Dennoch muss man in optimaler Verfassung in den Ring steigen. Die Abstimmung von Trainingsbelastung und Ernährung ist im Boxsport daher eine „Wissenschaft“.

Worauf kommt es Dir bei der Wahl der richtigen Sportnahrung an?
Für mich spielen Qualität und Bekömmlichkeit der Produkte die entscheidende Rolle. Mit Peeroton habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Um Gewicht zu machen, ist der Peeroton Gewichtsmanager unschlagbar.

PEEROTON BOXER KIT

  • BCAA-Muskelfit Manager – bereitet die Muskeln aufs Training vor und versorgt sie danach

  • MVD-Mineral Vitamin Drink hält den Elektrolyt Haushalt im Lot

  • Powerpack Riegel eine halbe Stunde vor dem Training, um genügend Energie abzurufen

  • Recovery Shake füllt nach längerem Training die Eiweißund Kohlenhydrat Speicher auf